Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Ausflug zum Ziegenhof
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Bildungs- und Erziehungspartnerschaft
Organisieren eines Kinderflohmarkts

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft

Zusammenarbeit mit den Eltern

Zitat aus der Ausführungsverordnung des BayKiBiG, §3 Erziehungspartnerschaft und Teilhabe:

(1)    Im Mittelpunkt der Erziehungspartnerschaft (Art. 11 Absatz 2 BayKiBiG) steht die gemeinsame Verantwortung für das Kind. Die Umsetzung der Erziehungspartnerschaft bedarf einer von gegenseitiger Wertschätzung, getragenen aktiven Teilhabe der Eltern und berücksichtigt die Vielfalt der Familien, deren Bedürfnisse, Interessen und Möglichkeiten, sich am Geschehen in der Einrichtung zu beteiligen. Sie findet in unterschiedliche Formen der Mitgestaltung, der Mitverantwortung und der Mitbestimmung ihren Ausdruck.

Wichtige Voraussetzungen für eine effektive Bildungs- und Erziehungspartnerschaft sind eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und gegenseitige Offenheit zwischen Eltern und pädagogischen Personal. Dies fördert das Verständnis beiderseits und hilft uns ihr Kind besser zu verstehen. Persönliche Kompetenzen der Eltern beziehen wir gerne mit ein. Dadurch werden den Kindern weitere Erfahrungsfelder eröffnet und Ressourcen aus der Elternschaft für die pädagogische Arbeit genutzt z.B. Besuch bei der Feuerwehr, durch Eltern organisiert.

Differenzierte Angebote für Eltern und Familien unterstützen eine erfolgreiche, fruchtbare Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zum Wohle der Kinder.

Kontakt Eltern und ErzieherInnen

  • Gespräche zwischen Tür und Angel z.B. beim Abholen
  • Geplante Entwicklungsgespräche
  • Jährliche Elternbefragungen und deren Auswertung
  • Angebote der Eltern für die Kinder in der Kindertagesstätte z.B. Vorlesen, Backen, Basteln …
  • Eltern-Kaffee

Bildung der Eltern

  • Elternabende mit Referenten z. B. „Grenzen setzen“, „Kind und Verkehr“
  • Elternkurse zur Stärkung der Erziehungskompetenz z.B. „Erste Hilfe für Kindernotfälle“, „Kess erziehen“

Mitarbeit der Eltern

  • Eltern-Kind-Aktionen z.B. Familienwanderung, Feste und Feiern
  • Sitzungen und Aktionen des Elternbeirates z. B. Flohmarkt, Weihnachtsmarkt
  • Planung und Unterstützung bei besonderen Angeboten z.B. Organisieren von Ausflügen, Mitgestalten von Festen, Lauftraining „Turnschuhpiraten“, Unterstützung beim Sommerputz im Haus für Kinder
  • Überblick zu aktuellen und geplanten Aktivitäten sind an der Infowand, im Elternbrief und im monatlichen Kalenderblatt zu finden
  • Die Elternzeitschrift „Kizz“― stellen wir allen Familien regelmäßig und kostenfrei zur Verfügung.

Laut der Ausführungsverordnung des BayKiBiG, §3, steht die gemeinsame Verantwortung für das Kind im Mittelpunkt der Erziehungspartnerschaft, und bedarf einer gegenseitigen Wertschätzung, getragen durch eine aktive Teilhabe.