Von der Familie in den Kindergarten

Von der Familie in den Kindergarten
Von der Familie in den Kindergarten

Der Eintritt in den Kindergarten bringt für viele Kinder und Eltern die erste längerfristige Trennungserfahrung mit sich. Um diesen Übergang von Anfang an bestmöglich zu gestalten, setzen wir die Eingewöhnungsphase in kleinen, an ihr Kind angepassten Schritten, um. Wir haben einen Leitfaden ausgearbeitet, der Ihnen und Ihrem Kind zusätzlich Sicherheit und Orientierung gibt, die neuen Aufgaben zu meistern.

Beim Anmeldegespräch, bei dem alle wichtigen Daten erfasst werden, nehmen wir uns viel Zeit, um ihre Familie kennen zu lernen und mögliche Fragen ihrerseits zu beantworten.

Wenige Wochen vor dem Kindergarteneintritt, findet zweimal jährlich eine Informationsveranstaötung statt. Hier erhalten Sie wichtige Informationen (Tagesablauf, welche Dinge müssen mitgebracht werden, etc.) und die Eingewöhnung des Kindes in der Gruppe wird thematisiert. Bei dieser Gelegenheit werden auch die Termine für eine „Schnupperstunde“ an einem Nachmittag vereinbart. Gemeinsam mit Ihrem Kind können Sie das pädagogische Personal kennenlernen, sich unsere Einrichtung anschauen und erste Eindrücke sammeln. Gerne beantworten die Erzieherinnen Ihnen dabei anstehende Fragen.

Die Eingewöhnung in unserer Kita erfolgt stufenweise und behutsam, d. h. Bedürfnisse und Signale des Kindes werden beobachtet und wahrgenommen, um daraus Konsequenzen für die weitere Gestaltung abzuleiten. Somit wird der Wechsel den individuellen Bedürfnissen des Kindes entsprechend angepasst und kann etwas variieren.

Damit der Übergang gut gelingen kann ist eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltern und der pädagogischen Fachkraft notwendig. Somit ist die Anwesenheit eines Elternteils in den ersten Tagen, Voraussetzung für einen positiven Verlauf des Übergangs. Mutter oder Vater wirken dabei als zeitweiser Begleiter und stiller Beobachter, der sich Schritt für Schritt zurückzieht.

Wichtig ist, dass Sie als Eltern sich ausgiebig mit dem Thema auseinandersetzen und identifizieren.

Nur wenn Sie 100%ig hinter Ihrer Entscheidung stehen, Vertrauen in Ihr Kind und das pädagogische Personal haben und überzeugt sind, Ihr Kind in unserer Einrichtung gut aufgehoben zu wissen, gelingt eine gute Eingewöhnung.